deutschfrancais
 

Die Gesellschaft Storch Schweiz

setzt sich - zusammen mit örtlichen Vereinen an den Aussenstützpunkten - für die Verbesserung des Lebensraumes, die Verminderung von Gefahren und ein grösseres Verständnis für den Storch ein.

Die Landschaft ist ein Stück unseres eigenen Wesens.
Jede Zerstörung der Landschaft bedeutet eine Zerstörung unserer seelischen Substanz.

Wenn der Storch in der Schweiz überleben soll, müssen wir ihm gute Lebensräume zur Verfügung stellen.
Die gegenwärtigen Bestrebungen zur Extensivierung der Landwirtschaft dürften unserem herrlichen Vogel entgegenkommen. Günstige und an Nahrung reiche Lebensräume verringern die Jungensterblichkeit und erhöhen die Chance, dass uns der Storch erhalten bleibt.

 

AKTUELLES

Noch sind sie da!

Bericht und Foto: Susanne Jaquemet

Gestern sah ich wieder in der Gegend von Witterswil 28 Störche in der Sonne stehen. Daneben war ein Acker gepflügt...

Weiterlesen

Dieser arme Kerl konnte nicht mehr fressen

Bericht und Foto: Lukas Arn

Der Vogel wurde am Donnserstag von einem Mitarbeiter einer Kompostieranlage gemeldet, er habe einen Rung um den Schnabel....

Weiterlesen

Aktuelle Projekte

Störche im Winter

Überwinternde Störche sind durch ihr Gefieder gut vor Kälte geschützt. Auch Temperaturen deutlich unter dem Gefrierpunkt können sie gut überstehen.

Winterzählung 8. Januar 2022

Störche im Winter sind keine Seltenheit mehr, die Zahl der in der Schweiz überwinternden Störche nimmt weiterhin zu.

Projekt SOS Storch

Storchenzug im Wandel. Wie ergeht es den Störchen auf den Mülldeponien in Spanien?

Bildungsprojekt für Schulkinder

Wo bleibt Lilly? Ein Bildungsprojekt zum Thema Storch

Storchenhorste in der Schweiz

Die Einzelhorste und Horstansammlungen der Schweiz dargestellt auf einer Landkarte

Online Veranstaltungen mit Vorträgen und Diskussionen zum Weissstorch

Die nächste Veranstaltung findet am 22. Januar 2022 statt.

Anmeldung unter storch-schweiz@bluewin.ch

Die Teilnehmerzahl ist auf 100 Personen begrenzt.

 

 

 
Storch Schweiz Logo