Storchenhorste in der Schweiz

Storch Schweiz
Cigogne Suisse

 
 

Weissstorch Winterzählung

Das Zugverhalten der Weissstörche hat sich geändert. Viele Störche ziehen nicht mehr wie üblich zum Überwintern nach Westafrika, sondern überwintern im Süden Spaniens. Auch in der Schweiz harrten in den letzten Jahren vermehrt Störche aus.

Um das veränderte Zugverhalten besser erforschen zu können hat bereits 3mal infolge eine Winterzählung stattgefunden,  in dieser Zeit wurde eine stetige Zunahme der Überwinterer festgestellt.

Wurden 2017 288 Störche gezählt, waren es 2018 bereits 361 und 2019 sogar schon 459 Störche.

Demzufolge wird zum 4mal infolge am 11. Januar 2020 von 15:30 bis zur Dämmerung in der ganzen Schweiz die 4. Winterzählung durchgegeführt. Damit kann die Veränderung des Zugverhaltens der Störche erkannt werden.

Es bleibt interessant zu erfahren wie sich unsere Störche in Zukunft im Winter verhalten werden.

Aber, um die in der Schweiz überwinternden Störche flächendeckend erfassen zu können, bitten wir wieder um Ihre Mithilfe.

Vorgehen:
1.     Störche zählen, (mit Fernglas)
2.     Angaben zur Anzahl (beringter und unberingter Vögel, inkl. Ringtyp: Metall oder schwarzer    Kunststoff)
3.    Angaben genauer Standort (wenn möglich)
4.    Koordinaten, diese können Sie unter map.geo.admin.ch ermitteln.
5.    Ringablesung sind ebenfalls von grosser Bedeutung, um jedoch die Störche während der Zählung nicht aufzuschrecken, Ringablesung, wenn möglich bitte einen Tag vor oder nach der Zählung.

Haben Sie Interesse mitzuhelfen, dann melden Sie sich bitte bei storch-schweiz@bluewin.ch oder Tel. 062 965 29 26

Für Ihre Unterstützung danken wir.