Storchenhorste in der Schweiz

Storch Schweiz
Cigogne Suisse

 
 

Loggerstorch Lotte ist tot

Lotte http://storch-schweiz.danielbischof.de/map/1195499

Lotte hielt sich im September und Oktober hauptsächlich im Umfeld der Deponie Toledo in Spanien auf. Sie verbrachte die meisten Tage auf der Deponie, abends flog sie jeweils an das Ufer des Tajo-Flusses und des Castrejon-Stausees, wo sie im flachen Wasser oder auf Sandbänken übernachtete. Vom 1.11. bis zum 3.11., 10:40 Uhr trafen kaum noch Koordinaten ein, die wenigen, die es gab, kamen alle von einem Schlafplatz am Ufer des Tajo.  Die Aktivitätsdaten des Loggers weisen darauf hin, dass der Vogel seit 1.11., 9:40 Uhr tot war. Aktivität gab es dann erst wieder vom 3.11., 13:35 Uhr bis 3.11., 15:50 Uhr, also nur für 2 Stunden. Ab 3.11., 11:00 Uhr kommen alle Daten von der gleichen neuen Stelle ganz in der Nähe der Deponie von Toledo auf einer Abbauhalde, vielleicht Kies oder ähnliches, 950 Meter entfernt vom Schlafplatz. Die Aktivitätsdaten zeigen eindeutig, dass der Sender sich seit dem Ortswechsel bis mindestens zum 11.11. nicht mehr bewegt hat, der Vogel also tot ist.

Todesursache vermutlich Beutegreifer oder Abschuss. Hundertprozentig genau kann man nicht wissen, was geschehen ist. Eindeutig klar ist aber, dass der Storch Lotte spätestens seit dem 3.11. tot ist. 

Lotte war 2018 erstmals Brutvogel an ihrem Geburtsort in Altreu, Partner DER AV 978, das Paar hatte 1 Junges aufgezogen.

 


Retour