Storchenhorste in der Schweiz

Storch Schweiz
Cigogne Suisse

 
 

Winterzählung der Störche am 5. und 12. Januar 2019

Das Zugverhalten der Störche hat sich geändert. Viele Störche ziehen nicht mehr wie üblich zum Überwintern nach Westafrika, sondern überwintern im Süden Spaniens. Auch in der Schweiz harrten in den letzten Jahren vermehrt Störche aus.

Am 5. Januar 2019 wird in der ganzen Schweiz die dritte Winter-Storchenzählung durchgeführt. Da es oft kurzfristige, starke Verschiebungen geben kann, wenn das Wetter ändert, soll am Samstag, 12. Januar eine Nachfolgezählung stattfinden. Damit kann die Veränderung des Zugverhaltens der Störche erkannt werden und es lassen sich wichtige Gebiete identifizieren.

Um die in der Schweiz überwinternden Störche flächendeckend erfassen zu können, bitten wir um Ihre Mithilfe. Jede Beobachtung von Störchen, die an diesen beiden Nachmittagen an uns übermittelt wird, wäre für uns besonders interessant und nützlich.

 

Ziel:

Überwachung der Winterpopulation (Bestand und Verbreitung)

Vorgehen:

Freiwillige Helferinnen und Helfer zählen am 6. und 12. Januar 2019 von 15:30h bis zur Dämmerung die Störche in allen Gebieten der Schweiz. In Zusammenarbeit mit der Schweizerischen Vogelwarte und regionalen Organisationen werden die am 5. und 12. Januar gezählten Störche erfasst. Die Ergebnisse werden zusammengestellt und für weitere Auswertungen verwendet

  • Störche zählen, wenn möglich mit Fernglas
  • Angaben zur Anzahl (beringter und unberingter Vögel, inkl. Ringtyp: Metall oder schwarzer Kunststoff
  • Koordinaten, diese können Sie unter map.geo.admin.ch ermitteln
  • Ringablesung mit Fernroh erwünscht, jedoch  unbedingt erst nach der Zählung, da das Auspacken  und Aufstellen eines Fernrohres die Störche beunruhigen und aufschrecken könnte

Haben Sie Interesse mitzuhelfen, dann teilen Sie uns bitte unter storch-schweiz@bluewin.ch oder 062 965 29 26 mit, in welchem Umkreis es Ihnen möglich ist Störche zu zählen.

Besten Dank für Ihre Mithilfe.


Zurück