Storchenhorste in der Schweiz

Storch Schweiz
Cigogne Suisse

 
 

Winterzählung, 4. Januar 2020

Am 4. Januar haben wir zusammen mit der Vogelwarte Sempach und vielen freiwilligen Helferinnen und Helfern die Störche zum vierten Mal im Winter in der Schweiz gezählt.

Allen Helferinnen und Helfern ganz herzlichen Dank für ihren Einsatz! Ohne Ihre Mithilfe wäre eine so umfangreiche Zählung in so kurzer Zeit nicht möglich gewesen.

Im Gegensatz zu den vergangenen drei Winterzählungen gab es nicht mehr so viele grosse Ansammlungen. Nur gerade in Uznach und Umgebung wurden 69 Störche gezählt, in Maschwanden/Rain 34, bei Steinmauer 29 und in Ottenbach auf dem Feld 21 Störche. Es gab aber viele Meldungen von kleinen und mittleren Gruppen mit 2 bis 20 Störchen. Vielerorts wo es in den vergangen Jahren grössere Ansammlungen gab, konnten bei der vierten Zählung nur einzelne Störche beobachtet werden, wie z.B. am Flachsee, wo in diesem Jahr bei der Zählung nur einzelne Störche beobachtet wurden. Erstaunlicher Weise wurden in der ganzen Westschweiz gar keine Störche beobachtet. Trotzdem haben wir eine Zunahme von Winterstörchen zu verzeichnen, total wurden in der Schweiz 527 Störche gezählt. Zudem wurden uns aus dem Fürstentum Liechtenstein 18 Störche gemeldet, aus Lustenau (Vorarlberg) 9 und von der Fussacher Bucht (Vorarlberg) sogar 98. Die Fussacher-Bucht in Vorarlberg scheint für die Winterstörche ein besonders beliebter Ort zu sein. Von deutscher Seite gab es dieses Jahr keine Meldungen. Das ergibt zusammen 652 Störche.

Das zeigt, dass es wichtig ist auch weiterhin die überwinternden Störche zu zählen.

Zurück