Storchenhorste in der Schweiz

Storch Schweiz
Cigogne Suisse

 
 

Storchenrettung, Senderstorch Ring-Nr. DER A2M98

Storchenrettung aus Lüftungskamin

(Quelle: Lena Escher, BirdLife-Naturschutzzentrum Neeracherried)

 

In super Zusammenarbeit mit verschiedenen Mitwirkenden konnte ein besenderten Storch aus dem Lüftungskamin der Firma Eberhard Bau AG in Oberglatt gerettet werden.

1. Elke Leppelsack, Biologielehrerin am Gymnasium in Pfaffenhofen in Bayern und Storchenbeauftragte im Naturschutzverband LBV in der Kreisgruppe Pfaffenhofen, hat dem BirdLife-Naturzentrum Neeracherried geschrieben, dass der in Deutschland besenderte Weißstorch (DER A2M98) seit 2 Tagen von der selben Stelle auf dem Areal der Firma Eberhard Bau AG in Oberglatt sende. Auf der Tracker App könne sie den ungefähren Standort sehen. Ihre Klasse hat den auf dem Schulhausareal geschlüpften Storch schon seit dem Schlupf beobachtet (über eine Webcam) und später den Zug mitverfolgt.

2. Ein Mitarbeiter der Firma Eberhard Bau AG, Werner Altorfer, und ich haben uns darauf noch am selben Tag das Areal genauer angeschaut und keinen Storch gefunden.

3. Nach nochmaliger Konsultation der GPS-Daten auf der Karte kamen wir zum Schluss, dass der Storch im Lüftungskamin sein muss.

4. Heute Morgen konnte der Kamin geöffnet werden, und der Storch befand sich tatsächlich darin. Er stand, hüpfte und flatterte. Wie es aussah, hatte er sogar ein wenig Nahrung im Kamin gefunden.

5. Der TierRettungsDienst aus Winkel hat den Storch anschliessend fachkundig geborgen und plante, ihn zur Auffütterung in die Greifvogelstation Berg am Irchel zu bringen.

6. Dieser Storch hatte Glück und wurde dank des Senders gefunden! Wir wünschen ihm alles Gute auf seiner Reise.

7. Für uns gibt es noch zu tun. Vogelfallen, wie solche Kamine, sollten für Vögel mit einem Gitter gesichert werden. 

 

Ich hoffe, der Storch erholt sich in Berg am Irchel gut von der „Isolation" und kann nachher seine Reise fortsetzen. 


Zurück